Ausflug ins Obwaldnerland

 
69. Seniorenfahrt Welschenrohr/Gänsbrunnen

 
Walter Schmid

An einem nebligen Frühlingstag starteten gegen hundert Seniorinnen und Senioren aus Welschenrohr und Gänsbrunnen mit ihren Begleitpersonen zum Ausflug in die Innerschweiz. Über Luzern und Sarnen erreichte die muntere Reisegesellschaft Giswil, wo sie im Landgasthof Grossteil zum Mittagessen geladen war. Gemeindepräsident Stefan Schneider begrüsste die Seniorinnen und Senioren, speziell die 12 jüngsten vom Jahrgang 1948, wobei nur etwa die Hälfte der Einladung Folge geleistet hatte. Mit dabei waren auch Delegationen von Gemeinderat, Bürgerrat und der Gemeinde Gänsbrunnen. Die Samariter sorgten sich um das körperliche Wohl. Nach dem feinen Mittagessen gedachte man der elf seit der letzten Reise verstorbenen Seniorinnen und Senioren, darunter auch Johann Arnet, der langjährige Reiseleiter der Seniorenfahrt, verstorben im 97. Lebensjahr. Die Chauffeure Mirco Müller und Ernst Horisberger sorgten für musikalische Unterhaltung. Aber schon bald folgte der Aufbruch zur Heimreise. Sie führte über den Glaubenberg - leider im Nebel – hinüber ins Entlebuch. Über Escholzmatt gelangte die Reisegesellschaft ins Emmental, nach Trubschachen. Ein willkommener Zwischenhalt in der Biscuit-Fabrik Kambly bot nebst dem Kaffee die Gelegenheit zum Einkaufen von Süssigkeiten. Schliesslich erreichte die Reisegesellschaft über Burgdorf, Langenthal wieder heimatliche Gefilde, mit guten Erinnerungen an einen gelungenen Tag.