eUmzug Schweiz ist eine Plattform, welche seit dem 1. Januar 2018 von eOperations Schweiz betrieben und allen Kantonen in der Schweiz angeboten wird. Damit lassen sich Umzüge, Wegzüge und Zuzüge in der Schweiz elektronisch melden. Ein Gang zur Gemeindeverwaltung ist damit (mit wenigen Ausnahmen) nicht mehr notwendig.

Einen Umzug elektronisch melden?

Sie möchten einen Umzug online melden? Die elektronische Umzugsmeldung "eUmzug" finden Sie unter eumzug.swiss.

Bei der Nutzung von eUmzug bezahlen Sie lediglich die Meldegebühren der Gemeinde.

Die Gemeinden können anfallende Gebühren nachträglich in Rechnung stellen oder am Schalter verlangen. Insbesondere bei ausländischen Staatsangehörigen wird dies der Fall sein (z.B. Gebühren für Mutationen oder Ausstellung von Ausländerausweisen).

  • Persönliche Angaben: So wie im Einwohnerregister eingetragen oder gemäss ihrem Reisedokument (Pass oder Identitätskarte).
  • Sozialversicherungsnummer (AHV-Nummer AHVN13)
  • Mietvertrag oder Wohnungsausweis der neuen Wohnung.
    Der Mietvertrag wird zur Ermittlung der administrativen Wohnungsnummer benötigt. Die dazu nicht relevanten Angaben (z.B. Mietpreis) dürfen entsprechend abgedeckt werden.
  • Krankenversicherungskarte aller umziehenden Personen für die Bestätigung der Grundversicherung
  • Kreditkarte (MasterCard, VISA, PostFinance Card) für die Bezahlung der evtl. anfallenden Gebühren

Wenn Sie Dokumente hochladen müssen, achten Sie darauf, dass Sie Vor- und Rückseite der Dokumente einscannen. Ein gutes Handyfoto genügt auch.

Für Schweizerinnen und Schweizer wird der Heimatschein von der Wegzugsgemeinde direkt der Zuzugsgemeinde zugestellt.

  • volljährig und handlungsfähig
  • Personen mit Schweizer Bürgerrecht
  • Personen mit ausländischer Nationalität (ausser Personen mit Ausweis N und S)

Grundvoraussetzung ist, dass die Wegzugsgemeinde eUmzug anbietet.

Personen mit Wochenaufenthalt oder Auskunftssperren können diesen Dienst nicht nutzen.

Das System erkennt automatisch, ob die Zuzugsgemeinde eUmzug anbietet oder nicht. Falls die Zuzugsgemeinde keinen eUmzug anbietet, können Sie den Wegzug zwar elektronisch melden, aber die Zuzugsmeldung in der neuen Gemeinde müssen Sie trotzdem noch nach deren Vorgaben erledigen.

  • volljährig und handlungsfähig
  • Personen mit Schweizer Bürgerrecht

Grundvoraussetzung ist, dass die Wegzugsgemeinde eUmzug anbietet.

Personen mit Wochenaufenthalt oder Auskunftssperren können diesen Dienst nicht nutzen.

Das System erkennt automatisch, ob die Zuzugsgemeinde eUmzug anbietet oder nicht. Falls die Zuzugsgemeinde keinen eUmzug anbietet, können Sie den Wegzug zwar elektronisch melden, aber die Zuzugsmeldung in der neuen Gemeinde müssen Sie trotzdem noch nach deren Vorgaben erledigen.

  • volljährig und handlungsfähig
  • Personen mit Schweizer Bürgerrecht
  • Personen mit ausländischer Nationalität (ausser Personen mit Ausweis N und S)

Grundvoraussetzung ist, dass die Wegzugsgemeinde eUmzug anbietet.

Personen mit Wochenaufenthalt oder Auskunftssperren können diesen Dienst nicht nutzen.

Das System erkennt automatisch, ob die Zuzugsgemeinde eUmzug anbietet oder nicht. Falls die Zuzugsgemeinde keinen eUmzug anbietet, können Sie den Wegzug zwar elektronisch melden, aber die Zuzugsmeldung in der neuen Gemeinde müssen Sie trotzdem noch nach deren Vorgaben erledigen.

Weiterempfehlen

Weitere und umfassende Informationen zum eUmzug-Service finden Sie auf eumzug.swiss